Parken und Laden

400x Laden

Die erste Ladesäule der PBW wurde 2009 in Betrieb genommen. Seitdem baut die PBW ihre Ladeinfrastruktur für Kurz- und Dauerparker sowie Dienstfahrzeuge des Landes kontinuierlich aus. Mit derzeit rund 400 Ladepunkten in Baden-Württemberg steht ein nahezu flächendeckendes Netz an Ladesäulen zur Verfügung, das bedarfsorientiert weiter verdichtet wird.

400x Laden

Die erste Ladesäule der PBW wurde 2009 in Betrieb genommen. Seitdem baut die PBW ihre Ladeinfrastruktur für Kurz- und Dauerparker sowie Dienstfahrzeuge des Landes kontinuierlich aus. Mit derzeit rund 400 Ladepunkten in Baden-Württemberg steht ein nahezu flächendeckendes Netz an Ladesäulen zur Verfügung, das bedarfsorientiert weiter verdichtet wird.

Spontan Laden

Deutschlands erste in die Parkabfertigung integrierte Ladesäule wurde 2013 von der PBW realisiert. Heute können Spontan-Nutzer die Ladeinfrastruktur in vielen PBW-Garagen mit dem Kurzparkerticket freischalten und das Parken und Laden bequem am Kassenautomaten bezahlen.

Spontan Laden

Deutschlands erste in die Parkabfertigung integrierte Ladesäule wurde 2013 von der PBW realisiert. Heute können Spontan-Nutzer die Ladeinfrastruktur in vielen PBW-Garagen mit dem Kurzparkerticket freischalten und das Parken und Laden bequem am Kassenautomaten bezahlen.

Landesflotte

An zentralen Standorten des Landesfuhrparks sowie bei zahlreichen Dienststellen wie z.B. der Polizei, den Regierungspräsidien oder dem Staatsministerium betreibt die PBW rund 200 vernetzte Ladepunkte. Damit leistet die PBW einen wichtigen Beitrag zur Elektrifizierung des Landesfuhrparks.

Landesflotte

An zentralen Standorten des Landesfuhrparks sowie bei zahlreichen Dienststellen wie z.B. der Polizei, den Regierungspräsidien oder dem Staatsministerium betreibt die PBW rund 200 vernetzte Ladepunkte. Damit leistet die PBW einen wichtigen Beitrag zur Elektrifizierung des Landesfuhrparks.

Vernetzung

Kernstück der Ladeinfrastruktur ist das zentrale Backend der PBW. Dies stellt sicher, dass Kunden mit einer e-parken Karte alle Ladesäulen nutzen können und sich die PBW aus der Ferne auf die Ladesäulen zur Steuerung der Ladevorgänge und zur Beseitigung von Störungen aufschalten kann. Künftig sollen die Ladevorgänge in Abhängigkeit vom Kundenbedarf und den zur Verfügung stehenden Stromressourcen gesteuert werden.

Vernetzung

Kernstück der Ladeinfrastruktur ist das zentrale Backend der PBW. Dies stellt sicher, dass Kunden mit einer e-parken Karte alle Ladesäulen nutzen können und sich die PBW aus der Ferne auf die Ladesäulen zur Steuerung der Ladevorgänge und zur Beseitigung von Störungen aufschalten kann. Künftig sollen die Ladevorgänge in Abhängigkeit vom Kundenbedarf und den zur Verfügung stehenden Stromressourcen gesteuert werden.